food and soul

Zurück ins Leben

Zurück ins Leben

Die letzten Monate war ich ganz in meiner eigenen Welt versunken. Ein neues Buch wollte geschrieben werden und ich stürzte mich mit Haut und Haar in das Abenteuer. Wie eine etwas schrullige Wissenschaftlerin saß ich mit Brille und bequemer Jogginghose in meinem Büro vor dem Computer und hämmerte in die Tasten. Ich schrieb, recherchierte und las ziemlich viele Fachbücher. Mal war ich im Flow, dann wiederum war jeder einzelne Satz zäh und holprig und sträubte sich, aufgeschrieben zu werden. Doch ich liebte jeden einzelnen Moment meiner Auszeit, denn Schreiben gehört für mich zu den schönsten Dingen auf der Welt. Zwischendurch tauchte ich immer wieder auf, um mein ganz normales Leben zu leben und die Pflichten des Alltags zu erfüllen - doch nur so lange es wirklich nötig war.

Zeitgleich habe ich auch in meinem Innenleben ordentlich aufgeräumt. Meine Gedanken überprüft und geordnet. Ganz viel Müll weggeräumt. Mein Leben überdacht. Alte Träume gehen lassen, mir neue Ziele gesetzt. Ich habe mich auseinandergenommen und neu zusammengesetzt. Mein Leben macht wieder mehr Spaß denn ich habe erkannt, dass es nicht viel braucht, um glücklich zu sein. 

Jetzt ist das Manuskript in den kompetenten Händen der Lektorin. Fehler werden korrigiert, Sätze umgeformt, Unnötiges gestrichen und Fehlendes ergänzt. Nun wird das Buch zu einer runden Sache gemacht und Anfang nächsten Jahres werde ich das Ergebnis in den Händen halten, stolz darauf, dass etwas Schönes entstanden ist. 

Doch noch ist es nicht soweit. Zuerst einmal muss ich wieder aus meiner Einsiedlerwelt auftauchen. Ich tausche die Jogginghose gegen enge Jeans, male meine Lippen rot an und mache mich bereit für ein bisschen Abwechslung und Spannung in meinem Leben. Freunde treffen, über ganz banale Dinge plaudern und dabei Kaffee mit viel Milchschaum trinken. Blödsinn reden und ganz viel lachen. Mit ihnen ins Kino, die ersten Lebkuchen kosten und Punsch trinken. Und endlich wieder ein Buch lesen, dass nichts mit Ernährung zu tun hat!!!

Mich eine Zeit lang zurückziehen, um dann mit neuem Schwung wiederaufzutauchen – genau so mag ich mein Leben!

Martina Tischer

12.11.2019